Eine gemeinsame Entwicklung mit den Arbeitskollegen des Lehrstuhls der organischen Chemie von TU Budapest.

  • 4in1 Anwendungsmöglichkeit: Extrusion, Naßgranulieren, Granulieren mit Schmelzgut, Pulverhomogenisieren,(+ eine Möglichkleit für Schmelzgut-Faserblasen mit eigenkonstruiertem Werkzeug)
  • In letzten Zeitraum wurde eine Anlage mit 16 mm Schneckendurchmesser in Laborgröße entwickelt, mit untenstehenden Parameter:
  • Länge/Schneckendurchmesser nach Wunsch des Benutzers
  • Ineinanderdringende, in gleicher Richtung drehende, segmentierte Schneckenelemente, mit denen zusammengestellten Drehstücke sind verschiedene Anwendungen zu verwirklichen.
  • Nach Wunsch selbständige (stand-alone) un auf Tisch legbare Version
  • 4+1 (Werkzeug) heizbare Zonen
  • 4 aktive kühlbare Zonen
  • PLC-Regelung, mit anwenderfreundlicher Bedienerfläche
  • Schneckendrehzahl bis 900 rpm erhöhbar
  • Pulver- und Flüssigkeiteingabe, Vakuumanschluß,Eingabe von superkritisches CO2 ist möglich
  • Maximaler Drehmoment 2 x 20 Nm.